Aktuell(es)

Was ist neu?

  

  • Aktuell keine Neuigkeiten

Wie ist das Leben mit einem Arm???

mhhh. Ich weiß nicht, wie ich es euch erklären soll. Ich fühle mich mit meiner Behinderung eigentlich gar nicht behindert.

 

Ich lebe seit meinem 5. Lebensjahr mit einem Arm und naja anfangs war es schon schwer für mich mich durchzusetzen.

 

Ich war oft im Krankenhaus in München. Hatte auch die eine oder andere schwere Operation hinter mir.

 

Später in der Schule wurde ich wegen meiner Behinderung auch oft gehänselt und gemobbt, und das ging dann schon an die Nieren. Auch mit den Lehrern gab es Probleme, denn z.B. der Werklehrerin ging es anfangs nicht in den Kopf, dass ein Kind mit einem Arm früher
(ich betone früher) schon so seine Probleme hat Dinge zu gestalten, bei denen andere mit 2 Händen Probleme haben.

 

Jetzt bin ich schon flexibler und weiß mit einem Arm zu Recht zu kommen.

 

Wenn mich jemand fragt, was ich nicht kann, dann sag ich meist nur „Schuhe binden“.

Es ist echt so. Mir fällt gerade nichts ein, was ich nicht kann. Ich bin aus meiner Sicht ein ganz normaler Jugendlicher bzw. Erwachsener wie jeder andere auch. Eine besondere Abneigung habe ich auch gegen Hilfsmittel. Denn ich möchte so normal wie möglich sein. Bin natürlich Raucher und drehe meine Zigaretten. anfangs habe ich mit Maschine gedreht, aber mittlerweile mach ich auch das mit einer Hand. Am PC sitze ich auch oft. Ich hatte damals in der Schule, als es mit dem Tastschreiben losging, extra von der Lehrerin ein Buch bekommen indem ein Fünf- Fingersystem beschrieben war und das habe ich mir angeeignet. Ich schreibe mittlerweile auch so meine 1500 Anschläge in 10 Minuten.

 

Ich glaube jetzt kommt der Teil, wo ich mich selbst loben kann.

Ganz stolz bin ich darauf, dass ich der erste Behinderte in Bayern bin, der das Rettungsschwimmabzeichen bei der Wasserwacht Buchloe in Bronze und Silber gemacht und auch geschafft hat -> Artikel hierzu bei den Downloads im PDF Format.


-> Mit einem Klick auf das Bild gelangt Ihr zum vollständigen Artikel

links: Ich bei einer Übung zum Rettungsschwimmabzeichen. rechts: Herr Möhl überreicht mir die Urkunde für das Rettungsschwimmabzeichen in Bronze
links: Ich bei einer Übung zum Rettungsschwimmabzeichen. rechts: Herr Möhl überreicht mir die Urkunde für das Rettungsschwimmabzeichen in Bronze

 

Anschließend habe ich dort noch eine Ausbildung zum Sanitäter gemacht.

Also ich denke mal, dass man auch mit „nur" einem Arm einiges leisten kann.

 

Wer sich ein wenig informieren möchte oder fragen hat kann mich gerne kontaktieren.


Ich bin gerne bereit euch eure Fragen zu beantworten.

 


Impressum | Datenschutz | Cookie-Richtlinie | Sitemap
© 2009 - 2011 Florian Stephan